Tagebuch

Besuch

So,nun will ich euch aber endlich mal erzaehlen wie die Tage mit Mela und Claudi waren. In der Woche wo die beiden gekommen sind hatte ich montags noch einen Termin beim Doc wegen  meiner Injektion, und dienstags war ich in der Klinik wegen Schienen fuer meine Hande. Das haette ich mir echt schenken koennen, denn die haben nichts anderes gemacht als gefragt ob es weh tut, wann es weh tut und meine Handgelenke gemessen damit sie wissen wie gross die Schienen sein muessen. Die kann ich jetzt am Di endlich abholen gehen. Wird auch Zeit, das dauert hier immer ewig…

Auf jeden Fall bin ich an dem Mittwoch wo die beiden ankommen sollten schon kurz nach dem Mittagessen losgefahren und erst noch eine Weile durch Rotherham und danach Sheffield gebummelt, bevor ich dann zur Bushaltestelle gegangen bin wo sie ankommen sollten. Der Bus hatte fast 20 Minuten Verspaetung, was aber nicht weiter schlimm war weil wir so den Bus um kurz nach 8pm problemlos erreichen konnten ohne noch lange warten zu muessen. Bis wir dann zuhause waren war es auch schon fast halb 10, so dass wir an dem Abend auch nichts mehr gemacht haben ausser etwas zu essen, quatschen und ins Bett zu fallen.

Am Donnerstag haben wir dann erstmal gemuetlich gefruehstueckt bevor wir dann mit dem Bus ins Dorf gefahren sind um einzukaufen. Mittags waren wir dann im Weston Park Museum in Rotherham und anschliessend in Meadowhall, wo wir dann spaeter ins Kino gegangen sind um uns “Harry Potter and the order of phoenix” anzusehen. Den wollte ich unbedingt im Kino sehen, und ich hatte Angst dass er nicht mehr laeuft wenn ich wieder in Deutschland bin. Und ich bin echt froh dass wir ihn hier gesehen haben, denn er gefiel mir sehr gut, besser umgesetzt als der letzte meiner Meinung nach. Und zu meiner Ueberraschung habe ich tatsaechlich so gut wie alles verstanden, haette ich ja nicht gedacht. Lag aber vermutlich auch daran dass ich das Buch kenne und wusste worum es geht. Jedenfalls hat es sich echt gelohnt.

Am Freitag sind wir dann mit dem Zug nach York gefahren. Eine super schoene Stadt, nicht sonderlich gross, aber sehr viel zu sehen und eine tolle Altstadt. Wir haben uns den Yorkpass gekauft, denn damit hatten wir dann freien Eintritt in alle Attraktionen. Zuerst haben wir uns das York Minster inclusive Tower (267 Stufen auf einer engen Wendeltreppe) und Keller angesehen, danach sind wir zu den Roman Baths gegangen und anschliessend ins York Castle Museum. Das war echt super gemacht, die haben da eine komplette Strasse aus dem 18. Jahrhundert wenn ich nicht irre nachgebaut, komplett mit Geschaeften, Wohnhaeusern, Pferdekutschen und so weiter. Das war total interessant das mal zu sehen. Danach sind wir dann ins York Dungeons gegangen (http://www.thedungeons.com/de/york-dungeon/guide.html#content). Die hatten tolle Schauspieler und das Ganze war klasse aufgebaut. Lustig war es aber auch vor allem deshalb weil Claudi ja so schreckhaft ist . Anschliessend haben wir dann noch eine kleine Bootstour gemacht und waren in einem Park, wo Eichhoernchen ganz zutraulich rumgelaufen sind und wir eine kleine Rast im Gras eingelegt haben. Dort gab es auch irgendwelche Ruinen, sah aus wie eine Abtei oder so (erinnerte mich an Roche Abbey), aber ich hab leider noch nicht rausgefunden was genau das war. Eigentlich wollten wir ja noch mittelalterliche Fotos machen lassen, aber da sollte ein einziges Foto tatsaechlich £25 kosten, das war uns dann doch etwas viel. Aber es war ein echt schoener Tag. Bilder gibt es natuerlich auch, die koennt ihr unter der bekannten Rubrik sehen.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket 

Den Samstag haben wir recht ruhig angehen lassen. Gemuetlich im Garten gefruehstueckt, ein wenig durch Rotherham gebummelt und anschliessend im Garten gesessen und Heckmeck gespielt. Abends haben wir uns dann “Kalender Girls” angesehen. Also ein richtig gemuetlicher Tag, denn immerhin sollte es ja Urlaub und nicht Stress sein.

Sonntag waren wir im Butterfly House. Ich war da ja vorher schon, aber ich fand es da so klasse dass ich mir dachte die beiden sollten das auch unbedingt sehen. Leider waren dieses Mal lange nicht so viele Schmetterlinge da wie beim letzten mal, dafuer haben wir aber die Flugshow der Falknerei, Frettchenrennen und verschiedene Tiere im Tropenhaus bestaunen und anfassen koennen. Besonders Claudis Oberteil, passend zum Ort mit Blumen versehen, hatte es einem Schmetterling angetan, der immer wieder darauf landete und versuchte zu saugen . Abends waren wir dann noch im Pub hier um die Ecke. Ein schoenes, kleines, gemuetliches Pub. Claudi wollte doch tatsaechlich ein Wasser trinken dort, aber wir haben sie dann zu einem Bacardi Breezer ueberredet, der ihr auch gut geschmeckt hat. Leider haben die schon um elf die letzte Runde eingelaeutet, aber das war auch ganz gut so, denn am naechsten Morgen mussten wir ja auch recht frueh aufstehen.

Wir haben dann montags morgens hier noch etwas aufgeraeumt, Betten abgezogen und neu bezogen und gesaugt, bevor wir uns dann wieder auf den Weg zum Busstop gemacht haben. Die 4 Tage sind total schnell vergangen, aber wir haben einiges unternommen und hatten viel Spass, und ich bin echt froh dass sie hier waren. Nur schade dass es bei Chris nicht geklappt hat, ich denke ihr haette das sicher auch gut gefallen. Aber ich hoffe ja immer noch dass wir irgendwann mal wieder alle zusammen Urlaub machen koennen!

Und wie ich es vorhergesagt hatte war meine Familie noch keine halbe Stunde wieder daheim da hat Mackenzie schon gefragt ob wir spazieren gehen koennen, also war ich mit ihr und dem Hund noch etwas unterwegs. Wir waren in den letzten Tagen ueberhaupt sehr viel spazieren, da das Wetter endlich mal wieder besser ist und die Kids dann nicht zuhause sitzen wollen. Und nun bricht morgen schon nicht nur die letzte Woche der Schulferien der Kids an, sondern auch meine letzte Woche hier. Aber eine Reflektion der letzten 6 Monate werde ich euch beim naechsten Mal praesentieren…

 

 

26.8.07 17:11, kommentieren